„Wenn ich euch hier so sehe, dann wünsche ich mir auch einmal mitmachen zu können!“

Solche und ähnliche Sätze fallen regelmäßig, wenn Eltern ihre Kids zu uns auf die Wiese bringen. Bei so manchen tritt dieses charakteristische Glitzern in die Augen oder entfährt ein unwillkürliches Seufzen, während man seinem Nachwuchs zum Abschied winkt. Und wir Mitarbeiter wissen gleich, was diese Eltern sich grade vorstellen. Das Bild von einem prasselnden Lagerfeuer, der Geschmack von Stockbrot, das Gefühl der Gemeinschaft, Weite und der Freiheit – wer vermisst dieses nicht auch mal ab und zu in seinem Alltag?

Beziehungen stärken

Aus diesen Beobachtungen entstand eine Idee. Jetzt, wo die Sommerferien beginnen und wir Mitarbeiter unsere Pause genießen, wieso sollte die Wiese ungenutzt bleiben? Wieso sollten wir nicht abenteuerlustigen Familien die Möglichkeit bieten gemeinsam Zeit auf der Wiese zu verbringen? Daher stehen die ersten drei Wochen der Ferien für diesen Zweck zur Verfügung! Alle, die schon immer mal Teil haben wollten am Pfadfinder Dasein, dürfen nun die gewünschten Tage reservieren, an Bauten arbeiten, den Holzvorrat für ein Feuer nutzen, das Handy ausschalten, sich von seinen Kindern die besten Stellen im Wald zeigen lassen und gemeinsam qualitativ hochwertige Zeit verbringen. Und das alles, ohne den Stress von langer Planung, lange Anfahrtszeit oder überfüllten Campingplätzen!

Regeln

  • vorher bei uns via E-Mail aktiv anmelden
  • auf dem Platz gelten alle unsere Pfadfinderregeln
  • den Platz stets besser hinterlassen als vorgefunden
  • private Aktion einzelner Familien – daher gelten die aktuellen Corona-Regeln wie im privaten Haushalt
  • von jeder Aktion bekommen wir ein kleines Foto von euch

PS: die Akkuschrauber bleiben zuhause 🙂

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Previous reading
Männerabend – Väter stärken
Next reading
Bibel-Kunst-Projekt