Stand 17.06.2021 – Update gemäß CoronaSchVo ab 12.06.2021

Mit Jugendamt und dem Ordnungsamt abgeklärt!

Die Royal Rangers Lippe sehen sich verpflichtet ihren gemeinschaftlichen Beitrag zum Zusammenhalt der Gesellschaft sowie zur Eindämmung des Corona-Virus zu leisten. In diesem Sinne stellen wir die folgenden Maßnahmen als unterstützende Leitplanken gemäß der CoronaSchoVO auf. Als Einrichtung der Jugendarbeit im Sinne der Träger freier Jugendhilfe gemäß § 75 SGB VIII und im Rahmen der außerschulischen Jugendbildung gemäß § 11 SGB VIII sind wir berechtigt gemäß der CoronaSchVO unsere Treffen unter Beachtung den Regelungen von §2 – 4a anzubieten.

Nach wie vor ist die benötigte Rückverfolgbarkeit der anwesenden Personen (§4 CoronaSchVO) über das EDV-gestützte Verwaltungssystem unseres Stammes gegeben.

Durch den erlebnispädagogischen Bildungsansatz unserer Arbeit finden §2 sowie §2 der CoronaSchVO (definierte Zielgruppe des Bildungsangebotes sind Kinder und Jugendliche im Alter von 4 – 17 Jahren) Anwendung.
Zusätzlich finden sämtliche Lern- und Spielaktivitäten auf definierten Flächen in freier Natur statt, die Gruppengröße der Teams liegt unter der geforderten maximalen Teilnehmerzahl. Außerdem werden alle Teilnehmer in den in der CoronaSchVO definierten, uns betreffenden Verhaltens- und Hygieneanforderungen unterrichtet.

grundsätzliche Maßnahmen

  • Aktuell noch kein gemeinsamer Start- und Endkreis
  • Die einzelnen Teams treffen sich separat an Ihrem Teamplatz mit genügend Abstand zu anderen Teams.
  • Die Treffen werden auf der Stammwiese im Freien stattfinden.
  • Erfassung der Teilnehmer durch eine Registrierung am Eingang und durch ein Kontaktformular für Besucher.
  • keine Testpflicht da kontaktfreies Angebot
  • Singen ist erlaubt – entweder mit Negativtest oder mit Maske

zusätzliche Maßnahmen abhängig von der Inzidenzstufe

Inzidenzstufe 1 – Wert höchstens 35: Feste Gruppen mit bis zu 50 jungen Menschen zzgl. Mitarbeiter

Maßnahmen – Inzidenzstufe 2 – Wert 35 bis 50: Feste Gruppen mit bis zu 30 jungen Menschen zzgl. Mitarbeiter

Maßnahmen – Inzidenzstufe 3 – Wert über 50: Feste Gruppen mit bis zu 20 jungen Menschen zzgl. Mitarbeiter & Die Kinder und Mitarbeiter tragen eine Mund-Nase-Bedeckung.

Bei Inzidenz über 100: 20er Gruppenangebote mit jungen Menschen bis einschließlich 14 Jahren zzgl. Betreuungspersonen mit Einhaltung des Mindestabstands & 5er Gruppenangebote mit jungen Menschen bis einschließlich 18 Jahren zzgl. Betreuungspersonen mit Einhaltung des Mindestabstand.

Dies gilt aktuell für unsere Übernachtungen und Camps (Stufe 1)

Bis zu 50 jungen Menschen zzgl. Mitarbeiter oder mehr Teilnehmer in festen Gruppen von bis zu 20 Teilnehmer  zzgl. Mitarbeiter

    • Gruppenaufteilung wird erfasst
    • Negativtestnachweis erforderlich am ersten Tag (Coronaselbsttest, Schnelltest oder Negativtestnachweis)
    • In Bereichen in denen mehrere Gruppen zusammenkommen: Mindestabstände zwischen den Gruppen werden beachten und eine Maske wird getragen.
    • gemeinsame An-/ Abreise mit Maske

Vollständig immunisierte Personen oder nachweislich genesene Personen müssen weder einen Negativtest vorlegen oder einen Coronaselbsttest durchführen, noch müssen sie bei der Zählung der Personenanzahl berücksichtigt werden (§ 3 Abs. 3 CoronaSchVO).

Teamverteilung – wann trifft sich wer

Verteilte Anfahrt – Bringen & Abholen

Corona@Jugendförderung

Aktuelle Regeln – NRW

aktuelle Verordnung

Aktuelle CoronaSchVO

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Previous reading
Die Jason Story #6
Next reading
Probe-Abenteuer-2021