Am 14 April 2015 wurde zum ersten Mal in Kabwe, eine Stadt mit 191 000 Einwohner, 140 km nördlich von der Hauptstadt Lusaka, die Royal Rangers Fahne gehisst. Damals wurde dieser Stamm erstmals in Sambia mit Hilfe der Rangers aus Bielefeld gegründet.

Die Rangers treffen sich jeden Freitag um 15:00 Uhr nach der Schule in der School Waya, welche die Organisation Life Trust gegründet hat. Veronika und ich (Manuel) haben die Rangers vor Ort besucht. Uns ist direkt zu Beginn der enthusiastische Apell-Ruf der Rangers aufgefallen. Hier ruft der Leiter „Are you ready?“ und die Kids schreien „Always ready for Jesus„. Veronika und ich wurden dann kurz vorgestellt. Danach durfte ich eine kleine Devotion (Andacht) halten. Über Psalm 139 habe ich gesprochen. Darüber, dass die Kinder sich in Erinnerung rufen dürfen, dass sie einzigartig und wunderbar geschaffen wurden. Da mein Englisch nicht so gut ist, war ich sehr froh, dass mein Übersetzer, der mich verstanden hat (glaube ich auf jeden Fall :D), mit voller Begeisterung in Bemba (ihrer Muttersprache) übersetzt hat. Veronika und ich haben ihnen dann erklärt, wie sie Paracord bracelets (Armbänder) machen können. Die Zeit war rasch zu Ende. Weil einige von ihnen einen langen Heimweg haben und es schon um 18.00 Uhr dunkel wird, treffen sich die Rangers in Waya nur für eine Stunde. Beim nächsten Treffen war Veronika wieder in Deutschland und wir haben die bracelets zu Ende gemacht. Später haben wir Schokobananen ins Feuer gelegt und einige Lieder in Bemba gesungen, dass mir besonders gut gefallen hat. Zum Schluss durfte ich mich in die Mitte stellen und es wurde für mich „Sturm“ gebetet. Danach wurde ich noch herzlich verabschiedet 😊.

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Previous reading
Rangers Fluthilfe – Hilfsaktion Ahrweiler
Next reading
World CleanUp Day 2021